Lernt das Fairnopoly-Team kennen! Diese Woche haben wir in der Serie InTeam Jonas interviewt. Er freut sich über Euer Feedback!

Jonas Lumpe im Büro

Wie bist Du zu Fairnopoly gekommen?

Eine ehemalige Kommilitonin aus dem Nonprofit-Management-Master arbeitet für das Social Impact Lab, wo Fairnopoly derzeit sein Büro aufgebaut hat. Über den Studiengangsverteiler hat sie im Juli 2012 verbreitet, dass Fairnopoly noch Leute sucht. Ich war gleich begeistert von der Idee und habe mich mit Felix im Lab getroffen, wo wir uns beide schnell einig waren, dass ich sofort mit einsteige.

Woran arbeitest Du bei Fairnopoly?

Ich leite den Marketing-Bereich bei Fairnopoly. Neben der allgemeinen Planung kümmere ich mich auch um konkrete Dinge wie Social Media, Veranstaltungen, Werbemittelproduktion u.s.w. Zum Glück haben wir inzwischen mehr Teammitglieder, so dass ich z.B. Pressemitteilungen und Grafiken nicht mehr selbst erstellen muss. Am meisten Spaß machen mir die nicht alltäglichen Dinge wie die Videos oder der echte Flohmarkt im letzten Herbst.

Was bedeutet für Dich fair?

Weil ich viel Sport treibe und aus diesem Bereich auch der Begriff kommt, heißt fair für mich vor allem, sich an die Regeln zu halten. Allgemeiner gesehen sollten alle für ähnliche „Leistungen“ ähnlich viel bekommen und nicht manche ihr Leben lang ackern müssen um am Ende trotzdem nicht annähernd so viel zu haben wie faule It-Girls, die mit Papas Geld um die Welt jetten.

Ein perfekter Tag für dich?

Ausschlafen ohne den Tag zu verschlafen, keine Verpflichtungen haben und trotzdem ein wenig eigenen Kram erledigen. Röhre im Radio, ein bisschen Zeit im Internet, ein bisschen Zeit draußen bei Sonnenschein (keine Hitze, 25 Grad reichen!), zwischendurch gutes Essen und viel lachen. Ne Runde Kicker mit Ernst, abends ne Runde Brettspiele mit meinen Dicksten und dann mit dem Wissen, am nächsten Tag auch wieder auszuschlafen, mal gucken wo es noch hingehen könnte.