Baumwolle ist ein Naturprodukt, welches als hautfreundlich, weich, strapazierfähig und atmungsaktiv gilt. Leider trifft dies nicht für jede Baumwolle zu. Konventionelle Baumwolle enthält nämlich eine große Menge an Pestiziden. Im Baumwollanbau kommen über 10% aller weltweit eingesetzten Pestizide zum Einsatz. Baumwolle benötigt erhebliche Wassermengen für sein Wachstum, die empfindlichen Knospen können jedoch durch starke Regenfälle beschädigt werden. Aus diesem Grund wird Baumwolle meist in trockenen Gebieten angebaut, wo sie dann stark bewässert wird. Das viele Wasser mit seinen enthaltenen Pestiziden belastet den Boden und verunreinigt das Trinkwasser. Der Großteil der Baumwolle wird in Entwicklungsländern produziert, wo die Bauern auf den Baumwollfeldern meist nur unzureichende Schutzmöglichkeiten vor den Pestiziden haben. Allein im Baumwollanbau sterben durch die Pestizide jährlich bis zu 20.000 Menschen. Durch die Verunreinigung des Trinkwassers werden aber noch weit mehr Menschen gesundheitlich beeinträchtigt.

Es gibt aber Alternativen zu konventioneller Baumwolle

 

Modell Sonho XL

Modell Giganta

Einige Unternehmen haben sich aus diesen Gründen nun ausdrücklich gegen die Nutzung von konventioneller Baumwolle ausgesprochen. Das Unternehmen HängemattenGlück stellt Hängematten her, bei denen der Name Programm sein soll. Nicht nur die- oder derjenige, die/der am Ende in seiner Hängematte schaukelt soll glücklich sein, sondern auch alle anderen in der Wertschöpfungskette.

Aus diesem Grund wird für die Herstellung der Hängematten ausschließlich GOTS-zertifizierte Baumwolle verwendet. Diese Baumwolle wird biologisch und somit ohne den Einsatz von Pestiziden angebaut, um die negativen Einflüsse auf Mensch und Natur möglichst gering zu halten. Mit dem geschützten Bio- und dem GOTS-Siegel versehen, wird die Baumwolle regelmäßig kontrolliert. Die Hängematten von HängemattenGlück bestehen nach eigenen Angaben aus reiner Biobaumwolle aus Indien und werden auch dort nach den Vorgaben des GOTS angefertigt und behandelt.

Das GOTS-Siegel steht neben sehr weitreichenden Umweltbestimmungen aber auch für soziale Standards. Für ein HängemattenGlück ist eben auch die faire Entlohnung der Produzentinnen und Produzenten von Bedeutung. Der GOTS richtet sich an die sozialen Standards der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), die sich gegen Zwangsarbeit, Kinderarbeit, übermäßige Arbeitszeit und Diskriminierung aufgrund von Herkunft, Religion, Geschlecht, Hautfarbe oder politischer Meinung ausspricht. Daneben setzt diese sich für das Recht auf Vereinigung und Organisation von Arbeitnehmern, fairen Lohn und faire Arbeits- und Anstellungsrahmenbedingungen ein.

 

 

Auch auf dem Fairmondo Marktplatz

Das HängemattenGlück für alle – also für euch, für die Produzentinnen und Produzenten und für die Natur – könnt ihr online auf unserem Marktplatz bestellen. Wenn ihr auf die obigen Bilder klickt, kommt ihr auf die jeweiligen Modelle auf dem Markplatz. Ansonsten findet ihr hier auch noch eine Übersicht aller auf dem Marktplatz verfügbaren Hängematten.

Weitere Infos zu Baumwolle findet ihr hier.

Titelbild: pixabay.com