Franz Alt und Peter Spiegel, Autoren von „Gerechtigkeit – Zukunft für alle“

„Niemand kann mehr die Hoffnung haben, dass die Welt wieder zur Ruhe kommen kann, bevor wir nicht ein völlig neues Niveau an Gerechtigkeit erreichen.“

Zukunft für Alle – Die Grundsatzerklärung

Passend zum zentralen Wahlkampfthema 2017 haben Umweltvisionär Franz Alt und Sozialvisionär Peter Spiegel im April ein neues Buch auf den Markt gebracht. Das Ziel ihrer Grundsatzerklärung ist eine neue gesellschaftliche Leitidee, die das Vakuum nach dem Scheitern des neoliberalen Denkens zu füllen vermag: für einen realistischen Wohlstand inklusive Frieden mit der Natur, inklusive sinnstiftenden Arbeitens und inklusive sozialer Sicherheit.

Im ersten Buchteil beleuchtet Journalist und Bestsellerautor Franz Alt die Komplexität von Gerechtigkeit im Kontext der Globalisierung mit ihrer wechselseitigen Abhängigkeit aller Menschen und Länder sowie der Natur. Statt des Krieg-bringenden Nationalismus wirbt er für Liebe, Aufklärung und ein tieferes politisches Bewusstsein. Mit guten Argumenten wird eine konsequentere Energie-, Verkehrs- und Agrarwende angepriesen – für eine neue Arbeitskultur und eine „reife, ethische Marktwirtschaft“. Bloße Debatten werden dabei keine langfristigen Veränderungen der politischen und wirtschaftlichen Akteure bewirken, weswegen die Autoren überwiegend Handlungsperspektiven der Zukunft aufzeigen und in einen ökologische Rahmen setzen.

Die Kunst der Gerechtigkeit

Peter Spiegel, Gründer und Leiter des GENISIS Institute for Social Business and Impact Stragies legt anschließend den Schwerpunkt auf die Revolution des Bildungswohlstands sowie des Sozial-, Demokratie- und Gemein-Wohlstands. Gerechtigkeit sei, so Spiegel, die „Kunst, der optimalen Potenzialentfaltung jedes Menschen immer besser gerecht zu werden.“Image result for gerechtigkeit zukunft für alle

Gemeinsam skizzieren die beiden Autoren ein innovatives und faires Konzept der Zukunft, das auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist, wobei sich das Entwicklungspotenzial der Menschheit bestmöglich entfalten kann.
Denn, wie Franz Alt feststellt, so wird Gerechtigkeit auch das „zentrale Stichwort aller künftigen gesellschaftlichen Debatten“ sein.

Das Buch „Gerechtigkeit – Zukunft für alle“ hat 189 Seiten und ist im Gütersloher Verlag erschienen. Hier könnt ihr es im Fairmondo-Bookshop für 16,99 € bestellen.