In Deutschland gibt es ca. 46 Millionen Smartphone-Nutzer*innen (Quelle: Statista). Mit dem Fairphone 2 gibt es jetzt erstmals ein Smartphone, das konsequent auf Haltbarkeit ausgelegt ist. Die wichtigsten Elemente kann man ganz einfach selbst herausnehmen und austauschen. In Anbetracht eines Marktes, dessen größte Anbieter alles daran setzen, den Kund*innen jährlich neue Versionen ihres Telefons schmackhaft zu machen, ist das mal eine wirklich bahnbrechende Innovation.

Fairphone-blogbild

In einem Video zeigt Fairphone, wie sich das Telefon auseinandernehmen lässt. Habe ich selbst getestet – es funktioniert!

Zugleich setzt Fairphone neue Standards über die gesamte Lieferkette hinweg. Natürlich möchten wir uns das im Alltag nicht immer bewusst machen, aber in den meisten unserer Telefone steckt Sklavenarbeit. Vor der Gründung von Fairmondo habe ich mehrfach in der Demokratischen Republik Kongo gearbeitet, einem der zentralen Ursprungsländer für einen Teil der Metalle, die in unseren Smartphones und Computern verbaut sind. Viele Menschen dort haben keine Wahl, als zu inakzeptablen Bedingungen faktisch unbezahlt zu arbeiten. Die Erfahrungen im Kongo und die daraus resultierende Einsicht, dass sich grundsätzlich etwas an unserer globalen Wirtschaftsordnung ändern muss, waren für mich die entscheidende Gründungsmotivation hinter Fairmondo.

Fairphone-und-Fairmondo_640

Bei der Fairphone 2 Launch-Veranstaltung in London

Auch aus diesem Grund freut es mich sehr, dass wir nun Dank unserem Pionieranbieter Vireo das Fairphone 2 auf Fairmondo im Vorverkauf anbieten können. Fairphone ist aus einer Kampagne heraus entstanden, die sich gegen die Ausbeutung bei der Produktion von Telefonen einsetzte. Und sie waren mit ihrem Projekt, ein alternatives Unternehmen zu schaffen, dass faire, also akzeptable, Telefone baut, bereits wunderbar erfolgreich. Dass sie es nun geschafft haben, in Eigenentwicklung ein hochwertiges Telefon zu produzieren, das nicht nur technisch mit den Elitegeräten der großen Hersteller mithalten kann, sondern mit seinem modularem Aufbau eigene technische Neuerungen auf den Markt bringt, ist schlicht genial.

Zugleich geht Fairphone offen damit um, dass auch sie noch nicht alle Schritte der Lieferkette gänzlich fair gestalten können. Hier liegt eine weitere Gemeinsamkeit mit Fairmondo, sie setzen auf ernstgemeinte Transparenz. Wir wissen sehr gut, dass das manchmal anstrengend sein kann, dennoch kann nur so verlässliche Veränderung entstehen.

In einer anschaulichen Darstellung (PDF 1,0 MB) legt Fairphone auch die Details zu den Kosten hinter dem Fairphone 2 offen.

Cost-Breakdown-Fairphone-2-German-1

Daran lässt sich auch erkennen, dass trotz des beachtlichen Preises nur geringe Margen eingeplant sind. Dieser für die Kund*innen natürlich vorteilhafte Schritt hat uns einige Schwierigkeiten bereitet. Denn aufgrund unseres Transparenz-Grundsatzes bei Fairmondo können und wollen wir nicht von der Regel abweichen, einheitliche und transparente Konditionen für alle Anbieter*innen zu bieten. Das heißt, auch für das Fairphone fallen dieselben 3% Gebühr für faire Produkte plus 1% Spende an. Dank des guten Verhältnisses zu unseren Partnern Fairphone und Vireo konnten wir aber gemeinsam eine Lösung finden, die es Vireo erlaubt, das Fairphone 2 zum Preis von 529,90 Euro auf Fairmondo anzubieten.

Wir freuen uns, dass die Kooperation nun in die konkrete Umsetzung geht und wünschen allen, die sich ein Fairphone gönnen, entspanntes und entschleunigtes Telefonieren.

Zur Artikelbeschreibung des Fairphone 2 auf Fairmondo

 

P.S.: Jedes neu produzierte Telefon bedeutet Umweltbelastung und Ressourcenverbrauch. Wenn man sich ein neues Telefon kaufen möchte, ist es deshalb wichtig, sein altes Telefon auf dem Gebrauchtmarkt anzubieten. Auch das geht auf Fairmondo, komplett gebührenfrei. Ist das alte Telefon in unbrauchbarem Zustand, hilft Fairphone beim Recycling der darin verbauten Materialien und übernimmt bei Fairphone-Käufer*innen sogar die Versandkosten.