Gedanken
Wer hat meinen Jogurt mit Liebe abgefüllt?

Wer hat meinen Jogurt mit Liebe abgefüllt?

„Mit Liebe abgefüllt“ steht auf dem Jogurt für mein Frühstücksmüsli. Ich frage: Wer ist es denn, der den Jogurt mit Liebe abgefüllt hat? Die Maschine, die die pasteurisierte Jogurtmasse in den Plastiktopf presst? Der Mensch, der den Knopf drückt, damit die Maschine das tut? Oder doch der Mensch, der im Neonlicht des raumrationalisierten Stalls der...
Von der Flohmarktkiste in ein neues Leben

Von der Flohmarktkiste in ein neues Leben

Manschettenknöpfe, Krawatten und Haarspangen, Tassen, Töpfe und Gummibänder – 10.000 Dinge besitzt der durchschnittliche Europäer. Diese über Jahre angesammelten Besitztümer können mitunter zu einer richtigen Belastung werden, aber wohin mit dem ganzen Zeug? Es gibt viele Gründe, warum Menschen gerne Dinge besitzen: Besitz gibt nicht nur Sicherheit, er kann auch eine Erinnerung an vergangene Erlebnisse...
Ein Jahr ohne Zeug

Ein Jahr ohne Zeug

Keine Kleidung, keine Möbel, keine Elektronik – das Projekt Ein Jahr ohne Zeug fordert Menschen dazu heraus, ein Jahr lang keine Gebrauchsgüter zu kaufen. Weder neu, noch gebraucht. Angestoßen wurde die Initiative durch die Berliner Agentur good:matters, im Interview erzählen uns die beiden Gründer*innen Christiane und Ben von ihrem Alltag ohne Zeug. Wer seid Ihr...
Teilen statt Haben

Teilen statt Haben

Teilen, Tauschen, Leihen – beim KoKonsum werden Dinge und Wissen gemeinschaftlich genutzt. Ob es sich dabei nur um einen neuen Trend oder eine anhaltende Bewegung handelt, ist zwar umstritten, in jedem Fall sind schon viele tolle Ideen und Projekte aus der Idee entstanden. Das Konzept der Share Economy, auf deutsch auch kollektiver Konsum, baut ursprünglich...
Raus aus dem Alltag

Raus aus dem Alltag

Um sich dem Alltagstrott zu entziehen, braucht es nicht unbedingt eine Fernreise. Wer seine Zeit aktiv gestaltet, kann sich auch in der Routine kleine Inseln der Entspannung und Inspiration schaffen. Wir haben es nachgerechnet: Ein durchschnittlicher Deutscher verbringt ganze 121 Tage seines Lebens mit Zähneputzen. Bei all den anderen Alltagsaktivitäten wie Schlafen, Arbeiten, Essen, Haushalt,...
Umdenken in kleinen Schritten

Umdenken in kleinen Schritten

Fahrrad fahren statt Auto, Gemüse grillen statt Fleisch, Ökostrom statt Atomkraft – es gibt unendlich viele Möglichkeiten, den eigenen Alltag nachhaltiger zu gestalten. Und gerade das macht es häufig so schwierig. Ist nun bio besser oder regional? Was unterscheidet fair von sozial? Und geht es bei Nachhaltigkeit vor allem um die Schonung der Umwelt durch...
Make Chocolate Fair!

Make Chocolate Fair!

Schoko-Eier, Pralinen, Osterhasen – was wäre Ostern ohne Schokolade? Drei Millionen Tonnen Schokolade werden weltweit jedes Jahr konsumiert, die Hälfte davon in Europa. Für die Deutschen beträgt der jährliche Schnitt dabei ganze zehn Kilogramm pro Person. Der Markt für Schokolade befindet sich seit Jahren im Wachstum, leider profitieren davon nicht alle Beteiligten der Wertschöpfungskette. Während...
„Buy less, choose well“

„Buy less, choose well“

Ein Interview über nachhaltige Mode mit Marina Chahboune. Auf ihrem Infoblog Beyond Fashion berichtet Marina Chahboune rund um das Thema grüne Mode, um möglichst viele Menschen für das Thema zu sensibilisieren und über die vielseitigen Möglichkeiten nachhaltiger Mode zu informieren. Nach einer klassischen Ausbildung zur Maßschneiderin hat Marina Modedesign studiert, wobei ihr Schwerpunkt auf Nachhaltigkeitsansätzen,...
Was ist gute Arbeit?

Was ist gute Arbeit?

Wie und Warum wollen wir arbeiten? ist eine der Leitfragen des Work in Progess Kongresses, der am 13. und 14. März in Hamburg stattfindet. Referenten aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik diskutieren aus ganz verschiedenen Perspektiven die Anforderungen an gute Arbeit und möchten allen Interessierten Impulse dafür liefern, das Arbeitsleben im Einklang mit den eigenen...
Fairtrade-Programme: Ist noch fair drin, wo fair draufsteht?

Fairtrade-Programme: Ist noch fair drin, wo fair draufsteht?

In unserem heutigen Gastbeitrag schreibt Jens Klein von ETHIQUABLE Deutschland über fair gehandelten Kakao und die Hintergründe der neuen Fairtrade-Programmsiegel. Als Genossenschaft vertreibt ETHIQUABLE Lebensmittel, die von Kleinbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika nachhaltig angebaut werden. Das Sortiment wird derzeit bundesweit in mehr als 300 Geschäften verkauft und umfasst inzwischen etwa 50 Artikel, die allesamt...

Stellenausschreibung


Wir suchen Verstärkung, hier geht es zu unseren Ausschreibungen

Magst Du uns?

twittern
2x klicken

 

Blog abonnieren

Um unseren Blog per Mail zu abonnieren, oder dich wieder auszutragen, klicke hier!

Abonnieren per RSS-Feed:

Mitdiskutieren