Das bio-zertifizierte Wiener Logistik-Start-up hat Standorte in Deutschland und Österreich. In seinen Zentrallager vollbringt byrd das sogenannte Fulfillment (verpacken) und liefert Waren über sein Versandnetzwerk direkt zum Endkunden nachhause. Der Verkäufer hat den Vorteil, dass er seine Ware nur einmal an ein Zentrallager ausliefern muss. Um alles Weitere kümmert sich byrd – auch um die Retouren.

Konzept: Zentrale Lagerung mit Distribution durch Versanddienstleister

byrd’s All-in-one-Logistik-Software kann mit dem Webshop des Händlers verbunden werden und nimmt die Bestellungen im Onlineshop automatisch entgegen. Der Händler hat jederzeit Zugang zu den Bestellungen und kann diese online verwalten. Weil byrd auch individuelles Branding offeriert, ist damit auch Dropshipping möglich.

Ein Verkäufer muss sich nur einmal pro Land um die Verzollung kümmern. Selbst wenn man von einem Zentrallager ein weiteres Land beliefern will, kümmert sich byrd um weitere Verzollungsprozesse.

VerpackungEin Mitarbeiter am Werk in Wien

byrd’s Ziel ist es ein internationales E-Commerce-Logistik-Netzwerk aufzubauen, das Onlinehändler und Logistiker grenzüberschreitend verbindet. Damit soll Onlineshops Zugang zu einer skalierbaren Logistik-Lösung geboten werden, mit welcher sie bequem internationale Märkte beliefern können.

byrd achtet auf ein faire Arbeitsbedingungen in den Versandhäusern und hat eine Reihe nachhaltiger Kunden. So zum Beispiel ALMA, all i need und Your Superfoods. Mit vereinten Kräften schaffen es byrd und Fairmondo in Deutschland Amazon’s FBA (Fulfillment by Amazon) Paroli zu bieten. Und dies erst noch auf nachhaltige Art und Weise!

 
getbyrd.com